Newsletter

Fachartikel

  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Knickmeier, Alexander; Balic, Minela; Ottensmeier, Birgit; Monstadt, Hermann (2017): Produktives Arbeiten in der Forschung und Entwicklung: Verschwendung vermeiden, Ressourcen stärken, in: praeview – Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, Nr. 1, S. 6-7.
  • Kriegesmann, Bernd; Böttcher, Matthias; Lippmann, Torben: Die regionalökonomische Bedeutung der Wissenschaft für das Ruhrgebiet – Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen als Motor der regionalen Entwicklung, in: Standort, Zeitschrift für angewandte Geographie, 2016, S. 1-7, DOI 10.1007/s00548-016-0438-9.
  • Ottensmeier, Birgit; Knickmeier, Alexander; Kuth, Christoph: Gesundheit - Basis kreativer Leistungen in Forschung und Entwicklung, in: Langhoff, Thomas; Bornewasser, Manfred; Heidling, Eckhard; Kriegesmann, Bernd; Falkenstein, Michael (Hrsg.) (2015): Innovationskompetenz im demografischen Wandel – Konzepte und Lösungen für die unternehmerische Praxis“, Wiesbaden, S. 110-125.
  • Knickmeier, Alexander; Striewe, Frank: Mintzberg – The Nature of Managerial Work, in: Kühl, Stefan. (Hrsg.): Schlüsselwerke der Organisationsforschung, Wiesbaden 2015, S. 489-492.
  • Kerka, Friedrich; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Produktivitätssteigerung mit dem Know-how aus der Produktion - Lean-Service-Management im Praxistest, in: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa) (Hrsg.): Leistung & Entgelt - Arbeits- und Betriebsorganisation kompakt, 2/2015.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Knickmeier, Alexander; Ottensmeier, Birgit; Altner, Nils; Pracht, Holger: Ressourcenschonendes Arbeiten in der industriellen Forschung und Entwicklung, in: praeview -Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 2/2015, S. 14-15.
  • Knickmeier, Alexander; Ottensmeier, Birgit; Altner, Nils: Gesundheit als Grundlage kreativer Leistungsfähigkeit in Forschung und Entwicklung, in: GfA (Hrsg.): VerANTWORTung für die Arbeit der Zukunft, Dortmund 2015.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Büscher, Matthias; Knickmeier, Alexander; Altner, Nils; Ottensmeier, Birgit: Zwischenbilanz zum demografischen Wandel in Forschung & Entwicklung: Herausforderungen für organisationale Kreativität, in: Jeschke, Sabina (Hrsg.): Exploring Demografics, S. 333-345, Wiesbaden 2015.
  • Kerka, Friedrich: Kompetenzentwicklung im Vordergrund, in: Yokoten – Magazin für Operational Excellence und Best Practice Sharing, 02/2015, S. 20-21.
  • Kerka, Friedrich; Thomzik, Markus: KVP-Förderung jenseits von Cost-Cutting und Krisenmanagement – So setzen Sie die Ressourcen für die Produktivitätsförderung der Facility Services produktiver ein! In: Facility Management, 2/2015, S. 30-32.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: KVP-Förderung mit Herz und Verstand – Wie Sie die knappen Ressourcen für die Produktivitätsförderung produktiver verwenden können, in: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. (ifaa) (Hrsg.): Betriebspraxis & Arbeitsforschung, Zeitschrift für angewandte Arbeitswissenschaft, 223/2015, S. 20-26.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Worauf es im Ideenmanagement (nicht) ankommt – Erfolgsfaktoren der Mitarbeiteraktivierung, in: Deutsches Institut für Betriebswirtschaft (DIB) (Hrsg.): Ideen- und Innovationsmanagement, 41. Jg., 1/2015, S. 3-6.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas: „Gesund durch Veränderungsprozesse?!“ Belastung und Erschöpfung von Führungskräften in Change-Management-Prozessen, in: Zeitschrift Arbeit, Schwerpunktheft Psychosoziale Belastungen in Change-Management-Prozessen, 23. Jg., 2/2014, S. 105-118.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Lücke, Christina: Innovation und Gesundheit, in: Stierle, Jürgen; Vera, Antonio (Hrsg.): Handbuch Betriebliches Gesundheitsmanagement – Unternehmenserfolg durch Gesundheits- und Leistungscontrolling, Stuttgart 2014, S. 287-304.
  • Kerka, Friedrich: Tipps zur Selbsteinschätzung und zur Entwicklung eines Kompetenzentwicklungsprogramms, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 561-567.
  • Kerka, Friedrich: Persönlichkeiten, die Führungsfunktionen in kontinuierlichen Verbesserungsprozessen überneh-men, gefragt! In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 553-560.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd: Weniger technokratische Verwaltung und Veränderungsaktionismus wäre mehr – Wie Sie die knappen Ressourcen für die Produktivitätsförderung produktiver verwenden können, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 515-551.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Zum aktuellen Stand der Produktivitätsförderung – Wie Unternehmen versuchen produktiver zu werden, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 497-513.
  • Kerka, Friedrich: Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Produktivitätsförderung – Wie kommt man an die Kompetenz zum verschwendungsarmen Arbeiten heran? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 491-496.
  • Kerka, Friedrich: „Werte schaffen ohne unnötige Verschwendung“ sollte zur Leitlinie für die Produktion von Dienstleistungen werden, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 475-489.
  • Kerka, Friedrich; Albers, Sebastian; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Weniger verschwenderisch zu arbeiten, wäre mehr – Das Wissen über die Möglichkeiten der Produktivitätssteigerung ist in vielen Branchen jedoch ebenso begehrt wie rar, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 435-473.
  • Kerka, Friedrich; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Die Bedingungen für Produktivitätssteigerungen variieren – Die Dienstleistungsbesonderheiten sind jedoch keine Entschuldigung für unproduktives Arbeiten, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 413-433.
  • Kerka, Friedrich; Knickmeier, Alexander; Nottmeier, Stephan: Die sieben Verschwendungsarten des Lean-Production-Managements sind auch gängige „Produktivitätskiller“ in Dienstleistungsprozessen, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 393-411.
  • Kerka, Friedrich: Lessons Learned – Was Dienstleister von Sachgüterherstellern (nicht) lernen können, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 387-391.
  • Kerka, Friedrich; Nottmeier, Stephan: Prozessübererfüllung – Ein weitgehend vernachlässigtes Produktivitätsproblem im Dienstleistungsmanagement, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 325-385.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd: Verschwendung durch Doppel-, Nacharbeiten und mehr – Wie viele Fehler können sich Sachgüterhersteller und Dienstleister leisten? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 291-324.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Knickmeier, Alexander: Produktivitätsverluste durch unnötige Bewegung und Wege – Sich bewegen bedeutet nicht unbedingt (effizient) arbeiten, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 265-290.
  • Kerka, Friedrich; Nottmeier, Stephan: Verschwendung durch unnötige Transporte – Ist die Behandlung von Logistikdienstleistungen im Lean-Production-Management noch zeitgemäß? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 225-263.
  • Kerka, Friedrich; Knickmeier, Alexander: Wartezeiten als Produktivitätsproblem – Wie Dienstleister Unterauslastungs- und Überbelastungsprobleme (nicht) vermeiden können, in: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 157-223.
  • Kerka, Friedrich; Albers, Sebastian: Produzieren mit geringen Beständen – Eine nicht erreichbare Vision im Dienstleistungsmanagment? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 99-155.
  • Kerka, Friedrich; Nottmeier, Stephan: Verschwendung durch Überproduktion – Warum werden Sach- und Dienstleistungen über Bedarf produziert? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 55-97.
  • Kerka, Friedrich: Blick über Branchengrenzen – Wer arbeitet wie (un-)produktiv und warum? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 49-54.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd: Keine einfache Frage – Wie besonders sind die Dienstleistungsbesonderheiten für das produktive Arbeiten? In: Kerka, Friedrich (Hrsg.): Verschwendungsarm Arbeiten – Was Dienstleister von der Lean-Production-Philosophie lernen können, Band 30, Bochum 2014, S. 13-45.
  • Kriegesmann, Bernd; Büscher, Matthias; Altner, Nils: Kreative Kompetenz von Innovationsarbeiter/-innen stärken! Ein doppelter Ansatz zum Erhalt von Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel, in: GfA (Hrsg.): Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft, Dortmund 2014, S. 650-652.
  • Bernd Kriegesmann, Thomas Kley: „Gesund durch Veränderungsprozesse?!“ Belastung und Erschöpfung von Führungskräften in Change-Management-Prozessen, in: Zeitschrift Arbeit, Schwerpunktheft Psychosoziale Belastungen in Change-Management-Prozessen, 23. Jg., 2/2014, S. 105-118.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Lücke, Christina: Innovation und Gesundheit, in: Stierle, Jürgen; Vera, Antonio (Hrsg.): Handbuch Betriebliches Gesundheitsmanagement – Unternehmenserfolg durch Gesundheits- und Leistungscontrolling, Stuttgart 2014, S. 287-304.
  • Kriegesmann, Bernd: Innovationen kontrollieren, Interview in: WGZ BANK AG (Hrsg.): Initiativbanking, Das Mittelstandsmagazin der WGZ BANK, 4/2014, S. 23.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Nottmeier, Stephan: Effizienzsteigerungen in KMU nicht dem Zufall überlassen – Was das Energie- und Umweltmanagement von der Philosophie des verschwendungsarmen Arbeitens lernen kann, in: Meyer, Jörn-Axel (Hrsg.): Energie- und Umweltmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, Lohmar – Köln 2014, S. 15-47.
  • Kerka, F.; Thomzik, M.: Produktivitätssteigerungen bei Dienstleistungen durch Prozessinnovationen – Wie Sie Werte schaffen ohne unnötige Verschwendung, in: Mesago Messe Frankfurt GmbH (Hrsg.): facilitymanagement, Tagungsband Messe und Kongress Frankfurt am Main 25.-27.02.2014, Berlin, Offenbach 2014, S. 19-28.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Gemeinsamkeiten zur Sachgüterproduktion suchen oder Dienstleistungsbesonderheiten (über-)betonen? – Perspektiven für die Produktivitätsforschung, in: Bornewasser, M.; Kriegesmann, B.; Zülch, J. (Hrsg.): Dienstleistungen im Gesundheitssektor – Produktivität, Arbeit und Management, Wiesbaden 2014, S. 431-450.
  • Knickmeier, A.; Nottmeier, S.; Albers, S.; Rabsahl, T.: Die Lean Production Philosophie im Health Care Management, in: Bornewasser, M.; Kriegesmann, B.; Zülch, J. (Hrsg.): Dienstleistungen im Gesundheitssektor – Produktivität, Arbeit und Management, Wiesbaden 2014, S. 361-381.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Produktivität – Eine Frage von Sach- oder Dienstleistung? In: Bouncken, R. B.; Pfannstiel, M. A.; Reuschl, Andreas J. (Hrsg.): Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus I – Prozesse, Produktivität und Diversität, Wiesbaden 2013, S. 197-220.
  • Kriegesmann, B.; Böttcher, M.: Wissen schafft Wirtschaft, in: Standort, Zeitschrift für angewandte Geographie, Band 37, Heft 2/2013, S. 90-96.
  • Knickmeier, A.; Eßlinger, J.; Schwering, M. G.: Twittern, bloggen, innovieren? Explorative Befunde zu den Potenzialen und Anwendungen von Social Media in Innovationsprozessen kleiner und mittlerer Unternehmen, in: Meyer, J-A (Hrsg.): Kommunikation kleiner und mittlerer Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2013, 1. Aufl., Lohmar – Köln, Juni 2013, S. 357-377.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.: Betriebsräte und Innovationsfähigkeit: Bestandsaufnahme und Handlungsperspektiven für den Dienstleistungssektor, in: ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Hrsg.): Dienstleistungsinnovationen: offen, sozial, nachhaltig, Berlin 2013, S. 76-86.
  • Kottmann, M.; Kriegesmann, B.; Schmidt, M.: Fachkräftesicherung neu denken: TalentMetropole Ruhr als regionaler Ansatz zur Überwindung der Fachkräftelücke, in: Franz, Otmar/RKW e.V. (Hrsg.): Fachkräftemangel im deutschen Mittelstand und Integration, RKW-Edition, Sternenfels 2012, S. 61-69.
  • Kerka, F.: Zufälle provozieren, statt kreatives Engagement wahllos zu aktivieren, in: Deutsches Institut für Ideen- und Innovationsmanagement/Zentrum Ideenmanagement (Hrsg.): Ideen & Management, Materialien für nachhaltige Unternehmensführung, 5/2012, S. 3-8.
  • Kerka, F.; Müller, M.: In anderen Sphären – Wie Unternehmen Ergebnisse aus der F&E erfolgreich zur Marktreife führen, in: Garn, M.; Sach, V. (Hrsg.): InnovationsManager – Magazin für Innovationskultur und nachhaltigen Unternehmenserfolg, 19/2012, S. 86-88.
  • Striewe, F.; Schwering, M. G.; Knickmeier, A.: Regionale Personalstrategien für kleine und mittlere Unternehmen gegen den Fachkräftemangel – Empirische Befunde zur Berufs- und Studienwahl von Schülern der Sekundarstufe II, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Personalmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2012, 1. Aufl., Lohmar – Köln Juni www.iai-bochum.de/index.php, S. 201-217.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement: Den Aufbruch zum Neuen gestalten, Teil 2, in: Deutscher Erfinder-Verband e.V. (Hrsg.): Innovations-Forum im Deutschen Erfinderverband e.V., Das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung, 01/2012, S. 10-14.
  • Kerka, F.: Innovation ist mehr als Forschung, in: Landesbank Baden-Württemberg (Hrsg.): Werte – Das Kundenmagazin der Rheinland-Pfalz Bank, 1/2012, S. 37.
  • Kerka, F.: Neue Ideen für das Ideenmanagement – Wie progressive Unternehmen das Kreativpotenzial einzelner Mitarbeiter gezielt erschließen, in: Deutsches Institut für Betriebswirtschaft (dib) (Hrsg.): Ideenmanagement, Zeitschrift für Vorschlagswesen und Verbesserungsprozesse, 38. Jg., 1/2012, S. 8-10.
  • Kriegesmann, B.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.: „Vertrauensmanagement“ als stabilisierender Faktor in organisationalen Innovationsprozessen, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Hrsg.): Gestaltung nachhaltiger Arbeitssysteme – Wege zur gesunden, effizienten und sicheren Arbeit, Bericht zum 58. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 22.-24. Februar 2012 an der Universität Kassel, Dortmund 2012.
  • Kriegesmann, B.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.: InVest – Vertrauensmanagement als stabilisierender Faktor bei organisatorischen Innovationen, in: Bullinger, A. et. al.: Konferenzband zur Multikonferenz Arbeitsgestaltung 2012 des BMBF-Förderschwerpunkts „BALANCE von Flexibilität und Stabilität in einer sich wandelnden Arbeitswelt“: Flexibel, stabil, innovativ – Arbeit im 21. Jahrhundert, Göttingen 2012, S. 159-160.
  • Kriegesmann, B.: Innovationsorientierte Anreizsysteme, in: Achatz, R.; Braun, M.; Sommerlatte, T. (Hrsg.): Lexikon Technologie- und Innovationsmanagement, Düsseldorf 2012, S. 20-21.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Kley, T.: (K)eine einfache Frage: Wie überwinden innovative Kräfte Innovationswiderstände? In: Beck, G.; Kropp, C. (Hrsg.): Gesellschaft innovativ - Wer sind die Akteure?, Wiesbaden 2011.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement: Den Aufbruch zum Neuen gestalten, Teil 1, in: Deutscher Erfinder-Verband e.V. (Hrsg.): Innovations-Forum im Deutschen Erfinderverband e.V., Das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung, 04/2011, S. 8-13.
  • Kerka, F.; Kley, T.; Happich, J.: Aus Erfahrungen lernen: Fehlermanagement – Integraler Bestandteil des Innovationscontrollings, in: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 229-246.
  • Kerka, F.: Die Ideenbewertung organisieren – Wer macht was im „Stage-Gate-Prozess“? In: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 175-227.
  • Kerka, F.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Den Kunden neu entdecken – Informationsgewinnung im Bewertungsprozess, in: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 127-173.
  • Kerka, F.; Draganinska-Yordanova, T.: „Ideen verstehbar machen“ – Tipps und Tools zur mehrstufigen Ausarbeitung und Kon-kretisierung von Innovationsideen, in: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 87-125.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Happich, J.: „Big Ideas“ erkennen und Flops vermeiden – Instrumente zur stufenweisen Bewertung und Auswahl von Innovationsideen, in: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 35-85.
  • Kerka, F.: Innovationen entstehen aus Ideen – doch nur wenige Ideen werden zu erfolgreichen Innovationen, in: Kerka, F. (Hrsg.): Auf dem Weg zu einem unternehmerischen Ideen- und Innovationsmanagement – weniger Innovationsaktionismus wäre mehr, Band 28, Bochum 2011, S. 7-34.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: „Customer Insights“ – den unentdeckten Kundenwünschen auf der Spur, in: Business und Innovation, 3/2011, S. 16-23.
  • Kriegesmann, B.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.; Warode, M.; Brodowski, B.; Krause, B.: Vertrauensmanagement als stabilisierender Faktor bei organisatorischen Innovationen, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Hrsg.): Mensch, Technik, Organisation – Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess, Bericht zum 57. Arbeitswissenschaftlichen Kongress vom 23.-25. März 2011 an der Technischen Universität Chemnitz, Dortmund 2011.
  • Kriegesmann, B.: Mit Dienstleistungen die Probleme der Zukunft lösen, in: Gatermann, I.; Fleck, M. (Hrsg.): Mit Dienstleistungen die Zukunft gestalten, Impulse aus Forschung und Praxis, Beiträge der 8. Dienstleistungstagung des BMBF, Frankfurt am Main, New York 2011, S. 387-394.
  • Kerka, F.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Innovationsorientierte Marktforschung, in: Pepels, W. (Hrsg.): Produktmanagement – Digitale Fachbibliothek, Düsseldorf 2011, o. S.
  • Kottmann, M.; Kriegesmann, B.: Mit FH-INTEGRATIV Talente entfalten, in: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.): Dossier Öffnung der Hochschule. Chancengleichheit, Diversität, Integration, Berlin 2011, S. 52-58.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.: Woher kommen die Innovatoren für morgen? In: Franz, O.; RKW e.V. (Hrsg.): Die Zukunft des deutschen Mittelstands, RKW-Edition, Sternenfels 2011, S. 50-57.
  • Kriegesmann, B.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.: Reorganisationen als „Stresstests“ für Unternehmen: Erschöpfte Akteure in erschöpften Organisationen?, in: praeview. Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 5/2011, S. 24-25.
  • Kriegesmann, B.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.: Vertrauen in Veränderungsprozessen: Rhetorische Fassade oder kritischer Faktor?, in: praeview. Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention, 5/2011, S. 26-27.
  • Knickmeier, A.; Kriegesmann, B.: Diversity Management in Operational Innovation Processes, in: IATED (Eds.): International Conference of Education, Research and Innovation 2011 Proceedings, Valencia 2011.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement – Den Aufbruch zum Neuen gestalten, in: Deutscher Erfinder-Verband e.V. (Hrsg.): Innovations-Forum – Das Magazin für Ideenfindung und Produktentwicklung, 04/2011, S. 8-15.
  • Striewe, F.; Knickmeier, A.: Die Kraft der Krise – Über den Zusammenhang von Krise und Innovationsmanagement, in: Garn, M.; Sach, V. (Hrsg.): InnovationsManager – Magazin für Innovationskultur und nachhaltigen Unternehmenserfolg, 10/2010, S. 52-54.
  • Kottmann, M.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Strategien gegen den Fach- und Führungskräftemangel – Chancen des dualen Studiums für kleine und mittlere Unternehmen, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2010, 1. Aufl., Lohmar-Köln April 2010, S. 313-331.
  • Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.: Innovationsarbeit: Psychische Belastungen und ihre Auswirkungen auf die Gesundheit der Beteiligten, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Neue Arbeits- und Lebenswelten gestalten, Bericht zum 56. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund 2010, S. 547-550.
  • Kriegesmann, B.: „Weiterbildungsindustrie“: Geschäftsmodell ohne Geschäftsgrundlage?, in: Barz, H. (Hrsg.): Handbuch Bildungsfinanzierung, Wiesbaden 2010, S. 491-499.
  • Happich, J.; Kerka, F.: Weniger wäre mehr – Patentmanagement birgt Potentiale für Unternehmen, in: InnovationsManager – Magazin für Innovationskultur und nachhaltigen Unternehmenserfolg, 11/2010, S. 38-39.
  • Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C., Warode, M.; Brodowski, B.; Krause, B.: InVest: Vertrauensmanagement als stabilisierender Faktor bei organisatorischen Innovationen, in: Möslein, K. et al.: BALANCE Konferenzband. Flexibel, stabil und innovativ: Arbeit im 21. Jahrhundert, Göttingen 2010, S. 225-232.
  • Kriegesmann, B.: Fokusgruppe: Veränderungsprozesse gestalten, in: Möslein, K. et al.: BALANCE Konferenzband. Flexibel, stabil und innovativ: Arbeit im 21. Jahrhundert, Göttingen 2010, S. 211-213.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.; Striewe, F.: The skills deficit myth: the securing of engineering and science skills in Germany requires a strategic re-orientation in industrial training portfolios, in: Int. J. Human Resources Development and Management, Vol. 10, No. 4, 2010, pp. 380-394.
  • Draganinska-Yordanova, T.; Knickmeier, A.; Lücke, C.; Schwering, M. G.: Innovationen in Forschung und Entwicklung. Frauen in der Wissensgesellschaft, in: Regionalverband Ruhr (Hrsg.): Lebenswelten von Frauen und Männern in der Metropole Ruhr, Essen 2010, S. 102-107.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Happich, J.: Vom Patentverwalter zur treibenden Kraft im Innovationsmanagement, in: IP-Manager, Journal for the Knowledge Economy, München 2010, S. 32-39.
  • Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.; Altner, N.; Lange, S.; Paul, A.: Gesundheitliche Implikationen von Innovationsarbeit: Vitale Erschöpfung bei Führungskräften? – Empirische Ergebnisse einer Querschnittsstudie, in: Henning, K.; Bach, U.; Hees, F. (Hrsg.): Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 63, Tagungsband zur 3. Jahrestagung des BMBF-Förderschwerpunkts „Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz, Aachen 2010, S. 66-77.
  • Kerka, F.: Innovation mit eigener Orientierung, in: Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (Hrsg.): Das Innovationswerk, Düsseldorf 2010, S. 10-11.Kriegesmann, B.; Kley, T.; Schwering, M. G.: Wettbewerb des kreativen Fehlers, in: Barske, H.; Gerybadze, A.; Hünninghausen, L.; Sommerlatte, T. (Hrsg.): Innovationsmanagement, Düsseldorf 2010, o. S.
  • Kerka, F.: Viele Ideen zu produzieren, ist weniger das Problem – Zum aktuellen Stand des Ideenmanagements, in: angewandte Arbeitswissenschaft – Zeitschrift für die Unternehmenspraxis, No 203, März 2010, S. 5-22.
  • Kriegesmann, B.: Lemmingzwang, Interview, in: WirtschaftsWoche, Nr. 7, 13.02.2010, S. 85.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.; Kublik, S.: Innovationstreiber betriebliche Mitbestimmung?, in: WSI-Mitteilungen, 63. Jg., 2/2010, S. 71-78.
  • Thomzik, M.: Die volkswirtschaftliche Bedeutung der FM-Branche, Interview, in: Panorama, 1/2010, Osnabrück 2010, S. 3.
  • Kriegesmann, B.; Striewe, F.: Partizipation, Arbeitszufriedenheit und Belastung von Unternehmensberatern. Empirische Befunde zu den Auswirkungen der Arbeit in wissensintensiven Arbeitsformen, in: Industrielle Beziehungen – Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 17. Jg., 1/2010, S. 73-101.
  • Kriegesmann, B.: Mit Partisanentaktik zum Erfolg – Wie neues Wissen zur Anwendung kommt, Interview, in: CoNTeXT, 2/Januar 2010, Heilbronn 2010, S. 14-17.
  • Kerka, F.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Innovationsorientierte Marktforschung, in: Gerybadze, A.; Hünningshausen, L.; Barske, H.; Sommerlatte, T. (Hrsg.): Innovationsmanagement, Düsseldorf 2009, o. S.
  • Kottmann, M.; Köhler, R.; Kriegesmann, B.; Striewe, F.: Kooperative Ingenieurausbildung zur Nachwuchssicherung, in: Schwuchow, K.; Gutmann, J. (Hrsg.): 2010_Jahrbuch Personalentwicklung, Köln 2009, S. 121-129.
  • Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement jenseits von Trends und Moden – Wie der progressive Mittelstand die Zukunft erschließt, in: Franz, O. (Hrsg.): Mittelstand und Osteuropa, Edition des RKW-Kuratoriums, Sternenfels 2009, S. 85-91.
  • Thomzik, M.: So groß wie die Chemieindustrie, Interview, in: IZ ImmobilienZeitung – Fachzeitung für die Immobilienwirtschaft, 39-40/2009, 01.10.2009, S. 41-42.
  • Thomzik, M.; Kunhenn, H.; Kley, T.; Lücke, C.; Paul, A.; Altner, N.; Lange, S.: Gesundheitsorientierte Flankierung von Innovationsprozessen zur nachhaltigen Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit der beteiligten Fach- und Führungskräfte, in: Institut für Technik und Betriebsführung (Hrsg.): Innovation und Prävention – Beiträge der Projekte aus der Fokusgruppe Betriebliches Innovationsmanagement, München, Mering 2009, S. 185-237.
  • Thomzik, M.: Innovation und Prävention, in: Institut für Technik und Betriebsführung (Hrsg.): Innovation und Prävention – Beiträge der Projekte aus der Fokusgruppe Betriebliches Innovationsmanagement, München, Mering 2009, S. 11-26.
  • Kriegesmann, B.; Kublik, S.; Schwering, M. G.; Botthof, A.: Kompetenzentwicklung in Hightech-Feldern – Neue Wege für die wissenschaftliche Weiterbildung, in: BMBF (Hrsg.): Zukunft (der) Weiterbildung, Bielefeld 2009, S. 111-127.
  • Kriegesmann, B.: Partisanen statt Gouvernanten!, in: G.I.B.INFO 3_09, Bottrop 2009, S. 48-53.
  • Kriegesmann, B.: Zukunft braucht Innovation – Innovation braucht Kompetenz, in: Philipps, J.; Motz, J. (Hrsg.): KH 125 – Maßarbeit: 125 Jahre Kreishandwerkerschaft Bochum, Festschrift zum 125-jährigen Bestehen der Kreishandwerkerschaft Bochum, Bochum 2009, S. 200-201.
  • Thomzik, M.; Wuppermann, D.: Resümee des Forums „Wie Mitarbeiter und Unternehmen durch Gesundheitsmanagement gewinnen“, in: Henning, K.; Leisten, I.; Hees, F.: Innovationsfähigkeit stärken – Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz als Treiber. Tagungsband zur 2. Jahrestagung des BMBF-Förderschwerpunkts, Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 60, Aachen 2009, S. 289-292.
  • Kley, T.; Lücke, C.; Thomzik, M.: „Ambivalente Innovationsarbeit“ im Spiegel qualitativer empirischer Befunde. Nachhaltige Präventionsstrategien für Innovationsarbeiter entwickeln!, in: Henning, K.; Leisten, I.; Hees, F.: Innovationsfähigkeit stärken – Wettbewerbsfähigkeit erhalten. Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz als Treiber. Tagungsband zur 2. Jahrestagung des BMBF-Förderschwerpunkts, Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 60, Aachen 2009, S. 249-262.
  • Kriegesmann, B.: Die Perspektive der angewandten Innovationsforschung, in: VDE e.V. (Hrsg.): VDE-Positionspapier Ambient Assisted Living – Intelligente Assistenz-Systeme im Dienst für eine reife Gesellschaft, Frankfurt/M. 2008, S. 21-22.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.: Evaluating innovation ideas: a comprehensive approach to New Product Development, in: International Journal of Technology Intelligence and Planning (IJTIP), Vol. 5, Issue 2/2009, pp. 118-137.
  • Thomzik, M.; Kley, T.; Lücke, C.: Führungskräfte in Innovationsprozessen: Neue Aufgaben für die Personal- und Organisationsentwicklung zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert, Bericht zum 55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Dortmund 2009, S. 199-202.
  • Kriegesmann, B.: Die Perspektive der angewandten Innovationsforschung, in: VDE e.V. (Hrsg.): VDE-Positionspapier Ambient Assisted Living – Intelligente Assistenz-Systeme im Dienst für eine reife Gesellschaft, Frankfurt/M. 2008, S. 21-22.
  • Kriegesmann, B.: Die Umsetzungslücke: Mehr Aufwand – weniger Innovation, in: Garn, M. (Hrsg.): Innovationstreiber am Standort Deutschland – Nachhaltige Produktion, Automation und Prozesse, Frankfurt/Main 2008, S. 66-70.
  • Kriegesmann, B.: Zukunft der Arbeit: Kompetenz, Handlungsfähigkeit und Handlungsbereitschaft, in: Lehmann, F.-W. (Hrsg.): Tarifverträge der Zukunft, Zukunft der Arbeit in Deutschland, Schriften des Betriebs-Beraters, Band 142, Frankfurt/Main 2008, S. 16-28.
  • Kriegesmann, B.: Von erfolgreichen Innovatoren lernen, Buchrezension über Axelrod, A.: Edison on Innovation – 102 Lessons in Creativity for Business and Beyond, in: Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) e.V. (Hrsg.): Personalführung, 41. Jg., 9/2008, S. 88-89.
  • Kerka, F.: 90 Prozent aller Innovationen floppen, in: IHK Stade (Hrsg.): Wirtschaft Elbe Weser, Magazin der Industrie- und Handelskammer Stade für den Elbe-Weser-Raum, 57. Jg., 7-8/2008, S. 38.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Kley, T.: Umsetzungsbarrieren bei Produktinnovationen: Führt der "Weg des geringsten Widerstands" zum Innovationserfolg?, in: Zeitschrift für Management (ZfM), 3. Jg., 2/2008, S. 125-147.
  • Kottmann, M.:Ingenieure braucht das Land – Unternehmen müssen ran , in: VDMA-Nachrichten, 87. Jg., Heft 6/2008, S. 16-17.
  • Schwering, M. G.: Innovationen: In aller Munde, aber noch nicht in allen Köpfen, in: Frankfurt School of Finance & Management (Hrsg.): "Quo vadis, innovatio?", Tagungsband der Frankfurt School Conference, 7. Juni 2008, S. 28-34.
  • Thomzik, M.: Anforderungen an ein gesundheitsorientiertes Personal- und Organisationsentwicklungsprogramm in betrieblichen Innovationsprozessen, in: Henning, K.; Richert, A.; Hees, F. (Hrsg.): Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz 2020, Tagungsband zur Jahrestagung 2007 des BMBF-Förderschwerpunktes, Aachener Reihe Mensch und Technik, Band 59, Aachen 2008, S. 216-220.
  • Kottmann, M.; Kriegesmann, B.; Striewe, F.: Fachkräftemangel in Deutschland: Handlungsfelder für eine Neuausrichtung der beruflichen Bildung, in: LIST FORUM für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 34 (2008), Heft 1, S. 56-70.
  • Thomzik, M.; Broszat, M.; Göttel, S.; Kley, T.: Präventives Gesundheitsmanagement durch integrierte Personal- und Organisationsentwicklung – Belastungsabbau und Ressourcenaufbau in Innovationsprozessen, in: Produkt- und Produktions-Ergonomie – Aufgabe für Entwickler und Planer, Bericht zum 54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., München 2008, S. 517-520.
  • Kriegesmann, B.; Kublik, S.; Schwering, M. G.: Kompetenzentwicklung in mittelständischen Hightech-Unternehmen – Die Rolle der wissenschaftlichen Weiterbildung, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Management-Kompetenz in kleinen und mittleren Unternehmen, 1. Aufl., Lohmar-Köln, März 2008, S. 223-240.
  • Kriegesmann, B.; Köhler, R.; Kottmann, M.; Striewe, F.: Betriebliche Strategien gegen den Ingenieurmangel – Chancen der Kooperativen Ingenieurausbildung im „War for Talents“ nutzen, in: Zeitschrift Führung + Organisation (zfo), 77. Jg., 2/2008, S. 80-87.
  • Kriegesmann, B.: Umsetzer vieler kleinschrittiger Verbesserungen im betrieblichen Alltag – Inkrementelle Innovation, Interview in: G.I.B. INFO 1_08, Magazin der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung des Landes NRW, März 2008, S. 49-50.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.: Ideenbewertung – Wie Unternehmen ihre Innovationsperformance steigern können, in: Franz, O. (Hrsg.): RKW-Handbuch Führungstechnik und Organisation, Erg.-Lfg. 1/08, Februar 2008, Kennzahl 2602, S. 1-34.
  • Kerka, F.; Siebolds, F.: Instandhaltungsstrategien im Facility Management, in: Kriegesmann, B.; Erbslöh, F. D.: Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Erg.lfg. Dezember 2007, Köln, o. S.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Kottmann, M.: Innovationen werden von Menschen gemacht – Neue Herausforderungen für die Kompetenzentwicklung, in: Dienberg, T.; Fasel, G.; Fischer, M. (Hrsg.): Spiritualität und Management, Berlin 2007, S. 125-152.
  • Kerka, F.: Neue Ideen mutig zutage fördern – Wie Unternehmen Innovationen besser umsetzen können, in: Kralemann, M.; Schröder, A.-K.; Sonnabend, M. (Stifterverband der Deutschen Wissenschaft) (Hrsg.): Treibhäuser der Innovation – Clusterpotenziale für Wirtschaft und Wissenschaft, Essen 2007, S. 30-34.
  • Striewe, F.: Partizipation, Arbeitszufriedenheit und Belastung in „neuen“ Organisationsformen am Beispiel von Beratungsunternehmen, in: Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), 21. Jg., 4/2007, S. 474-477.
  • Kriegesmann, B.: Innovationen in der Produktion – Dem kreativen Engagement zur Entfaltung verhelfen, Gastkommentar, in: Zehrfeld, W. A. (Hrsg.): RKW-Magazin, Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V., 58. Jg., 4/2007, S. 11.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.; Striewe, F.: The Skills Deficit Myth – The Case for Strategic Re-orientation in Industrial Training Portfolios as a Measure to Overcome Barriers to Innovation and Growth, in: Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) (ed.): Meeting the Growing Demand for Engineers and their Educators 2010-2020, International Conference, Munich, Germany, 9-11 November, 2007, Conference-Paper.
  • Kriegesmann, B.: Lemmingzwang, Interview, in: WirtschaftsWoche, Nr. 7, 13.02.2010, S. 85.
  • Kottmann, M.; Kriegesmann, B.: Mit dualer Ausbildung gegen den Ingenieurmangel, in: VDI-Nachrichten, Nr. 40 vom 05.10.2007, S. 2.
  • Kriegesmann, B.: Mit Innovationen die Zukunft der Messewirtschaft gestalten, in: AUMA e.V. (Hrsg.): Messewirtschaft 2020, Berlin September 2007, S. 97-108.
  • Thomzik, M.; Göttel, S.: Virtuelle Unternehmen und Lifestyle-Management: neue Formen der Integration von Arbeit und Gesundheit, in: BMBF (Hrsg.), Gestaltung der Arbeit in virtuellen Unternehmen, Bonn, Berlin 2007, S. 70-72.
  • Thomzik, M.: Nur eine Frage der Einstellung? Plädoyer für ein selbstverantwortliches Lifestyle-Management, in: Das Büro, 4/07, S. 6-7.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Schwering, Striewe, F.; Knickmeier, A.: Die Kraft der Krise – Über den Zusammenhang von Krise und Innovationsmanagement, in: Garn, M.; Sach, V. (Hrsg.): InnovationsManager – Magazin für Innovationskultur und nachhaltigen Unternehmenserfolg, 10/2010, S. 52-54. https://www.schaeffer-poeschel.de/index.php?mod=bookdetail
  • M. G.: Bewertung von Innovationsideen, Sonderdruck, in: Gerybadze, A.; Hünninghausen, L.; Barske, H.; Sommerlatte, T. (Hrsg.): Innovationsmanagement, Düsseldorf 2007, S. 1-28.
  • Kerka, F.; Kley, T.: Gestaltung innovationsorientierter Lernkulturen, in: Schwerin (Hrsg.): Lernkulturen für Innovationen: Optimierung des Bestehenden und Aufbruch zu Neuem, Publikation im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes: Gestaltung regionaler Lernkulturen – Kompetenzentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, 24/2007, Juli 2007, S. 8-52.
  • Dobos, G. J.; Göttel, S.; Wolff, M.: Letzten Endes ist mir meine Gesundheit lieber… – Risiken des Berater-Daseins, in: Hentschel, B. (Hrsg.): HR SERVICES – Die Welt der Personaldienstleistungen, 9. Jg., 4/2007, S. 22-25.
  • Thomzik, M.; Muth, R.: „Kaum zu fassen“, Volkswirtschaftliche Bedeutung von FM, Interview, in: FORUM VERLAG HERKERT GMBH (Hrsg.): Der Facility Manager, 14. Jg., Juli/August 2007, S. 15-17.
  • Kerka, F.: Innovationsflops kosten Zeit und Geld. Warum neun von zehn Produktinnovationen scheitern, in: IHK Leipzig (Hrsg.): Wirtschaft, Kammerzeitschrift, 6, S. 8.
  • Kriegesmann, B: Gastkommentar, in: ZENIT GmbH (Hrsg.): ZENIT Newsletter, Juni 2007, S. 3.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.; Schwering, M. G.: Making organizational learning happen: the value of “creative failures”, in: Emerald Group Publishing Ltd. (ed.): Business Strategy Series, Vol. 8, 4/2007, Bradford UK 2007, pp. 270-276.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.: Big Ideas erkennen und Flops vermeiden – Wie Sie die Innovationsperformance Ihres Unternehmens erhöhen, erschienen in: BertelsmannStiftung, (www.bertelsmann-stiftung.de/bst/de/media/xcms_bst_dms_20668_2.pdf, Download April 2007).
  • Kerka, F.; Happich, J.; Schwering, M. G.: Planung der Neuproduktentwicklung im Mittelstand – 3-stufiges Bewertungssystem für Innovationsideen, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Planung in kleinen und mittleren Unternehmen, 1. Aufl., Lohmar, Köln April 2007, S. 403-420.
  • Thomzik, M.: Gesamte Lebensführung in den Mittelpunkt rücken, in: Bundesverband Sekretariat und Büromanagement e.V. (Hrsg.): tempra 365 – Das Management-Magazin für Office Professionals, 3/2007, S. 6-7.
  • Kerka, F.: Viele Ideen, wenig Erfolg – Wir Unternehmen Innovationsflops vermeiden, in: IHK Lippe zu Detmold (Hrsg.): Lippe Info, Kammerzeitschrift, 3/2007, S. 4-5.
  • Kriegesmann, B.: „Nachhaltige Beschäftigungsfähigkeit“ und Lifestyle-Management, in: St. Franziskus-Stiftung Münster (Hrsg.): 9. Leitbildforum am 26. Oktober 2006 – Dokumentation, Münster 2007, S. 20-23.
  • Kerka, F.: Mehr Kundenkontakt – weniger Marktforschung, in: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Unternehmen Region, Die BMBF-Innovationsinitiative Neue Länder, 1/2007, S. 12-13.
  • Fellmann, K.-P.; Kottmann, M.: Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) als Impulsgeber für eine ganzheitliche Mobbingprävention, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Kompetenzentwicklung in realen und virtuellen Arbeitssystemen, Bericht zum 53. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Magdeburg 2007, S. 597-600.
  • Göttel, S.; Kottmann, M.; Krauss-Hoffmann, P.; Schmidt, A.: Entwicklung und Umsetzung eines modularen Schulungskonzeptes „Corporate Healthcare Management“ für Führungskräfte, in: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.): Kompetenzentwicklung in realen und virtuellen Arbeitssystemen, Bericht zum 53. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Magdeburg 2007, S. 135-138.
  • Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement – Den Kunden neu entdecken, in: Carell, A.; Herrmann, T.; Kleinbeck, U. (Hrsg.): Innovationen an der Schnittstelle zwischen technischer Dienstleistung und Kunden, Heidelberg 2007, S. 133-148.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Schwering, Markus G.; Striewe, Frank: Das Auf und Ab der Managementmoden: Die Lernende Organisation – nur ein neuer Managementhype? In: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 323-346.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Schwering, Markus G.; Happich, Jan: „Big Ideas“ erkennen und Flops vermeiden – System zur Beurteilung der Erfolgsaussichten von Investments in Kompetenzentwicklung und Innovation, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 273-320.
  • Kriegesmann, Bernd; Kley, Thomas; Schwering, Markus G.: „Mutige Nachahmer gesucht!“ – Mit dem Wettbewerb zum „Kreativen Fehler des Monats“ zu einer neuen Fehlerkultur, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 249-271.
  • Kerka, Friedrich; Kriegesmann, Bernd; Schwering, Markus G.; Striewe, Frank: Innovation erfordert eigene Orientierung – Wie Sie die Kundenprobleme und Lösungsmöglichkeiten von morgen entdecken, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 209-247.
  • Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich; Kottmann, Marcus: Innovationen werden von Menschen gemacht – Kompetenzentwicklung jenseits von Weiterbildung und Wissensmanagement, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 177-208.
  • Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich; Kley, Thomas: Fehlertoleranz und Lernkultur – Innovationsrhetorik und Realität des Umgangs mit Fehlern in Innovationsprozessen, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 135-173.
  • Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich; Kley, Thomas: Kulturen für die Umsetzung von Neuerungen – Auf dem „Weg des geringsten Widerstands“ zum Innovationserfolg? In: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 85-133.
  • Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich; Kley, Thomas: Orientierung für den Aufbruch zu Neuem – Zur Kultur des Umgangs mit Innovationsideen in den frühen Phasen von Innovationsprozessen, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 45-84.
  • Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich: Managementkonzepte im Wandel – Vom Lean Management und Business Reengineering zur Lernenden Organisation, in: Kriegesmann, Bernd; Kerka, Friedrich (Hrsg.): Innovationskulturen für den Aufbruch zu Neuem – Missverständnisse – praktische Erfahrungen – Handlungsfelder des Innovationsmanagements, Wiesbaden 2007, S. 11-41.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Thomzik, M.; Schwering, M. G.: Den Kunden neu entdecken – Perspektiven für die Kundenorientierung im Facility Management, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Erg.lfg. Dezember 2006, Köln 2006, o. S.
  • Kriegesmann, B.: Demografische Entwicklung – Herausforderungen gestalten, in: Streich, D.; Wahl, D. (Hrsg.): Moderne Dienstleistungen – Impulse für Innovation, Wachstum und Beschäftigung, Beiträge der 6. Dienstleistungstagung des BMBF, Frankfurt am Main 2006, S. 413-418.
  • Fellmann, K.-P.; Kottmann, M.: Impulse des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) für eine umfassende Mobbing-Prävention, in: Die BKK, 94. Jg., 10/2006, S. 488-491.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.: Neue Aufgaben für die Personalentwicklung: Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit durch Verzahnung von Kompetenzentwicklung und Gesundheitsförderung, in: Krauss-Hoffmann, P.; Manz, R.; Overhage, R. (Hrsg.): Lebenslanges Lernen – Konzepte, Strukturen und Perspektiven als Beitrag für ein Leitbild moderner Arbeit, Bericht des Thematischen Initiativkreises Lebenslanges Lernen – INQA-Lernen – der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), 1. Aufl., Dortmund 2006, S. 163-170.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.: Kompetenzelemente für den Aufbau und die Sicherung einer nachhaltigen Employability, in: Krauss-Hoffmann, P.; Manz, R.; Overhage, R. (Hrsg.): Lebenslanges Lernen – Konzepte, Strukturen und Perspektiven als Beitrag für ein Leitbild moderner Arbeit, Bericht des Thematischen Initiativkreises Lebenslanges Lernen – INQA-Lernen – der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) bei der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), 1. Aufl., Dortmund 2006, S. 39-56.
  • Kriegesmann, B.: Innovation – zwischen volkswirtschaftlicher Erwünschtheit und einzelbetrieblichem Realwert, in: Garn, M.; Kalt, G. – F.A.Z.-Institut für Management-, Markt- und Medieninformationen (Hrsg.): Innovationstreiber am Standort Deutschland, Juli 2006, S. 64-71.
  • Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Sieger, C. A.: Der Mangel an Umsetzungskompetenz behindert Innovationen in der Biotechnologie, in: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis (BWP), 35. Jg., 4/2006, Juli/August 2006, S. 11-15.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Sieger, C. A.: Zukunftsbranche Biotechnologie – Warten auf den Durchbruch, in: Zülch, J.; Barrantes, L.; Steinheuser, S. (Hrsg.): Unternehmensführung in dynamischen Netzwerken – Erfolgreiche Konzepte aus der Life-Science-Branche, 1. Aufl., Berlin et al. 2006, S. 143-161.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.: Innovationen gegen die Vorschrift, in: Berger, J.; Piper, N. (Hrsg.): Innovationen – Mehr Wert für Deutschland, Expertenforum Mittelstand, Eine Initiative von Süddeutscher Zeitung und HypoVereinsbank, Heidelberg 2006, S. 164-168.
  • Kerka, F.; Sieger, C. A.: Forschung und Entwicklung für die Märkte von morgen – der steinige Weg der KMU in der deutschen Biotechnologie, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Kleine und mittlere Unternehmen in neuen Märkten – Aufbruch und Wachstum, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2006, 1. Aufl., Köln, Mai 2006, S. 289-305.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Kley, T.: Fehlerkulturen und Innovationserfolg: Eine vergleichende empirische Analyse, in: Zeitschrift für Personalforschung (ZfP), 20. Jg., 2/2006, S. 141-159.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.; Schwering, M. G.: Innovationsorientierte Personalentwicklung – Wettbewerb des „Kreativen Fehlers“, in: Geißler, K. A.; Laske, S.; Orthey, A. (Hrsg.): Handbuch Personalentwicklung, 103. Erg.lfg., Köln Mai 2006, Kap. 6.53, S. 1-28.
  • Kerka, F.; Sieger, C. A.: Biotechnologie-Branche schafft neue Arbeitsplätze, in: BIOPRO Magazin, 1/2006, April 2006, S. 12.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.: Innovationsmanagement – Tüftelei und systematische Entwicklung, in: Krüger, W.; Klippstein, G.; Merk, R.; Wittberg, V. (Hrsg.): Praxishandbuch des Mittelstands, Leitfaden für das Management mittelständischer Unternehmen, 1. Aufl., Wiesbaden, April 2006, S. 313-327.
  • Kriegesmann, B.: Abseits ausgetretener Pfade, in: Ihr Profit, Winter 2005/2006, S. 14.
  • Kerka, F.; Sieger, C. A.: Die Biotechnologie braucht Umsetzungseliten – Größter Bedarf bei technischen Assistenten, in: BIOforum, Forschung – Entwicklung – Service, 29. Jg., 2/2006, S. 9-11.
  • Schwering, M. G.: Stoffstrommanagement in der Gebäudebewirtschaftung, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Erg.lfg. März 2006, Köln 2006, o. S.
  • Kriegesmann, B.; Göttel, S.: Lifestyle-Management in virtualisierten Arbeitskontexten, in: Innovationen für Arbeit und Organisation, Bericht zum 52. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Stuttgart 2006, S. 355-358.
  • Thomzik, M.; Kottmann, M.; Broszat, M.; Warode, M.: Gesundheitsförderung für Selbstständige im Handwerk durch innovative Konzepte einer integrierten Personal- und Organisationsentwicklung, in: Innovationen für Arbeit und Organisation, Bericht zum 52. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Stuttgart 2006, S. 143-145.
  • Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.: Kompetenz zur Innovation – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Aufbau und zur Entwicklung von Wissen und Erfahrung in KMU, in: Wissenschaftsmanagement – Zeitschrift für Innovation, 12. Jg., 1/2006, S. 20-24.
  • Schwering, M. G.: Der Innovationsbedarf des Weiterbildungssystems, in: DGB-Bundesvorstand (Hrsg.): Zukunft der Aus- und Weiterbildung – Chancen des neuen Berufsbildungsgesetzes, Tagungsdokumentation der Arbeitstagung für Arbeitnehmerbeauftragte in den Berufsbildungsausschüssen, 13.-14. Oktober 2005, Berlin 2006, S. 42-63.
  • Göttel, S.; Wolff, M.: „ViLMa“ – Virtuelle Unternehmen und Lifestyle-Management, in: Neuendorff, H.; Ott, B. (Hrsg.): Unternehmensübergreifende Prozesse und ganzheitliche Kompetenzentwicklung, Neue Forschungsergebnisse und visionäre Instrumente zur Unterstützung virtueller Zusammenarbeit, Frankfurt am Main 2005, S. 161-170.
  • Kriegesmann, B.; Happich, J.: Deutsche Rockwool Gastgeber für Innovationsmanager, in: STEIN-ZEIT, Zeitung der Rockwool Mitarbeiter, 4/2005, S. 14.
  • Dobos, G. J.; Göttel, S.; Wolff, M.: Risiken und Nebenwirkungen des Berater-Daseins, in: Vorstand der Sektion Wirtschaftspsychologie im BDP (Hrsg.): Wirtschaftspsychologie aktuell, 12. Jg., 4/2005, S. 33-36.
  • Thomzik, M.; Kerka, F.: Neue Geschäftsfelder erschließen – Wie kooperative Systemleistungen im FM-Markt Fuß fassen, in: Facility Management, Integration – Planung – Gebäudemanagement, 11. Jg., 6/2005, S. 26-31.
  • Schwering, M. G.: Kompetenzentwicklung in Veränderungsprozessen – Eine empirische Untersuchung in innovativen und wachstumsstarken Unternehmungen, in: ZfP – Zeitschrift für Personalforschung, 19. Jg., 4/2005, S. 388-391.
  • Kriegesmann, B.: Aus der Krise zur Idee, in: Steeb Anwendungssysteme GmbH (Hrsg.): „Lösung“ – Das Steeb Mittelstandsmagazin, 4/2005, S. 10.
  • Thomzik, M.: Klassischer Arbeits- und Gesundheitsschutz greift zu kurz, in: Journal – Das regionale Wirtschaftsmagazin, Industrie- und Handelskammer zu Koblenz, 10/2005, S. 12-13.
  • Schwering, M. G.: Management von Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzregelungen, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Erg.lfg. September 2005, Köln 2005, o. S.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.; Schwering, M. G.: Eine Kultur für kreative Fehler, in: Personalwirtschaft, 32. Jg., 9/2005, S. 30-33.
  • Kriegesmann, B.: Aus der Krise zur Idee, in: Initiative „Partner für Innovation“ (Hrsg.): Impuls – Newsletter der Partner für Innovation, 8/2005, S. 14.
  • Kerka, F.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Balance von Innovation und Tradition – neue Aufgaben für die Personalentwicklung bei der Gestaltung zukunftsfähiger Organisationen, in: Geißler, K. A.; Laske, S.; Orthey, A. (Hrsg.): Handbuch Personalentwicklung, 98. Erg.lfg., Köln Juli 2005, Kap. 5.44, S. 1-23.
  • Kriegesmann, B.: Den Aufbruch zu Neuem ermöglichen / Enabling a start into new territory, in: stein-publishing (Hrsg.): frank stein – material and ideas for future living, 3/2005, S. 6-10.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Schwering, M. G., Striewe, F.: Bedingungen betrieblicher Innovationsprozesse – Ein kritischer Blick auf das Konzept der Lernenden Organisation, in: ARBEIT, Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 14. Jg., 2/2005, S. 118-130.
  • Kriegesmann, B.; Kley, T.; Schwering, M. G.: Creative errors and heroic failures: capturing their innovative potential, in: Journal of Business Strategy, Vol. 26, 3/2005, pp. 57-64.
  • Kley, T.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Wissensmanagement an der Schnittstelle zum Kunden – Entwicklungslinien, praktische Umsetzung und Bedeutung für kleine und mittlere Unternehmen, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Wissens- und Informationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, 1. Aufl., April 2005, S. 281-296.
  • Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.: Kleine und mittlere Unternehmen auf dem Weg vom Wissens- zum Kompetenzmanagement – Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zum Aufbau und zur Entwicklung von Wissen und Erfahrung in dynamischen und statischen KMU, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Wissens- und Informationsmanagement in kleinen und mittleren Unternehmen, 1. Aufl., April 2005, S. 55-70.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.; Krauss-Hoffmann, P.: Employability und Lebenslanges Lernen: Neue Perspektiven für eine nachhaltige Gesundheitspolitik, in: Personalmanagement und Arbeitsgestaltung, Bericht zum 51. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Heidelberg 2005, S. 181-184.
  • Kriegesmann, B.; Bihl, G.; Kley, T.; Schwering, M. G.: „Genial daneben“ – vom Wert des kreativen Fehlers für die Unternehmensentwicklung, in: Zeitschrift Führung + Organisation (zfo), 74. Jg., 2/2005, S. 94-98.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Personalentwicklung in der Druck- und Medienindustrie, in: Druckspiegel, 60. Jg., 3/2005, S. 25-26.
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.; Schwering, M. G.; Striewe, F.: Lernende Organisation: Überfällige Korrekturen am Konzept, in: Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (Hrsg.): Personalführung, 38. Jg., 3/2005, S. 48-55.
  • Kriegesmann, B.: Zu Neuem aufbrechen, in: B. Braun Melsungen AG (Hrsg.): Online, 76/2005, S. 18-19.
  • Kriegesmann, B.: Nordrhein-Westfalen – Wie lässt sich ein Aufbruch für das größte deutsche Bundesland erreichen?, in: Nordrhein-Westfälischer Handwerkstag (Hrsg.): Schriftenreihe „Dialog Handwerk“, Nr. 1/2005, Dokumentation zum Dreikönigsforum des NWHT, Düsseldorf, 11. Januar 2005, S. 11-13, 21, 31.
  • Kriegesmann, B.; Kottmann, M.: Personalabbau und Facility Management: neue Wege bei der Umsetzung von Personalabbauprozessen, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Ergänzungslieferung Dezember 2004, Köln 2004, o. S.
  • Kottmann, M.: Erfüllungsgehilfen für Innovationstechnokraten, in: PERSONAL – Zeitschrift für Human Resource Management, 56. Jg., 12/2004, S. 48.
  • Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.: Die Kompetenz für den Erfolg, in: Personalwirtschaft, Magazin für Human Resources, 12/2004, S. 12-15.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Wie nutzt man Wissen und Erfahrung der Kunden?, in: Deutscher Drucker, 40. Jg., Nr. 41, 09.12.2004, S. 12-13.
  • Kriegesmann, B.: Sich selbst bewusst in Frage stellen – Innovationsmanagement jenseits von Trends und Moden, in: unternehmermagazin, Zeitschrift für Familienunternehmen, 11/2004, Bonn 2004, S. 14-16.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Nach dem Boom die Bodenlandung? Customer Relationship Management auf dem Prüfstand, in: planung & analyse, Zeitschrift für Marktforschung und Marketing, 5/2004, S. 46-49.
  • Kailer, N.; Kottmann, M.: Hochschulen als Dienstleister einer innovationsorientierten Personalentwicklung, in: Geißler, K. A.; Laske, S.; Orthey, A. (Hrsg.): Handbuch Personalentwicklung, 92. Erg.lfg., August 2004, Köln 2004, S. 1-26.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Strategische Neuausrichtung gestalten, in: Druckspiegel, 59. Jg., 13/2004, S. 11-13.
  • Kriegesmann, B.: Innovation – von der Weiterbildung zur Kompetenzentwicklung, in: Computer-Fachwissen, Fachzeitschrift für Betriebs- und Personalräte zu IKT-Einsatz, Mitbestimmung und Datenschutz, Ausg. 7-8/2004, Frankfurt am Main 2004, S. 10-15.
  • Schwering, M. G.: Kompetenz – Schlüssel zur nachhaltigen Beschäftigungsfähigkeit, Begriff – Feststellung – Entwicklung: Impulse der Wissenschaft für die Praxis, in: heidelberger institut für beruf und arbeit (hiba) (Hrsg.): Durchblick – Zeitschrift für Ausbildung, Weiterbildung und berufliche Integration, 2/2004, Heidelberg 2004, S. 38-40.
  • Thomzik, M.; Nisipeanu, P: Das deutsche Umweltrecht als Einflussfaktor für Innovationen zum nachhaltigen Wirtschaften – Das Beispiel der Co-Vergärung von biogenen Abfällen in Faulräumen von Abwasserbehandlungsanlagen, in: Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht (ZfU), Ausg. 2/2004, Frankfurt am Main 2004, S. 167-200.
  • Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement: Aufgaben im Facility Management, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Köln 2004, o. S.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Euregios als Plattform zur Förderung von grenzüberschreitenden Kooperationen kleiner und mittelständischer Unternehmen in Europa – dargestellt am Beispiel der niederländisch-deutschen EUREGIO Gronau, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Kooperationen von kleinen und mittleren Unternehmen in Europa, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2004, Köln 2004, S. 261-277.
  • Thomzik, M.: Kooperationen von KMU als Antwort auf die Liberalisierung der europäischen Märkte – Das Beispiel der Marktpartnerschaften zwischen Handwerk und Stadtwerken, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Kooperationen von kleinen und mittleren Unternehmen in Europa, Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis 2004, Köln 2004, S. 243-260.
  • Kriegesmann, B.: Leidensdruck als Innovationsmotor, in: Arbeitgeber, Das BDA-Magazin zur unternehmerischen Sozialpolitik, 56. Jg., 1-2/2004, S. 32-34.
  • Kriegesmann, B.: Aufbruch zu Neuem – Innovationsmanagement jenseits von Trends und Moden erforderlich, in: IHK Osnabrück-Emsland (Hrsg.): Wirtschaft Osnabrück-Emsland, Kammerzeitschrift der IHK, 1/2004, S. 12-13.
  • Kriegesmann, B.; Lamping, S.; Schwering, M. G.: Innovationsorientierte Kompetenzentwicklung in kleinen und mittelständischen Unternehmen – Eine empirische Untersuchung von Unterschieden in der Personal- und Organisationsentwicklung dynamischer und statischer KMU, in: Zeitschrift für Klein- und Mittelunternehmen (IGA), 51. Jg., 4/2003, S. 221-236.
  • Thomzik, M.; Loock, J. P.: Kooperation zwischen Handwerk und Stadtwerken als Option zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit, in: ET – Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 12/2003, S. 830-832.
  • Kriegesmann, B.: Der Facility Management-Anbietermarkt im Wandel, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Köln 2003, o. S.
  • Kailer, N.; Kottmann, M.: Innovationsorientierte Kompetenzentwicklung von Fach- und Führungskräften in Kooperation von Unternehmen und Hochschulen – Eine Alternative zur Corporate University, in: Status und Rolle der Corporate University zwischen betrieblicher Bildungsabteilung und öffentlicher Hochschule, Berlin, Kaiserslautern 2003, S. 124-150.
  • Kerka, F.; Thomzik, M.: Kooperative Gestaltung von Systemleistungen im Markt für Facility Management, in: Erbslöh, F. D.; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Köln 2003, o. S.
  • Schwering, M. G.; Striewe, F.: Wie vermeidet man strategische Fehlschläge? – Ein Praxisbeispiel, in: Deutscher Drucker, 39. Jg., 30/2003, S. 13-14.
  • Kriegesmann, B.: Controlling von Kompetenzentwicklung – Neue Aufgaben für die Personalentwicklung, in: Backhaus, J. (Hrsg.): Aktuelle Handlungsfelder der Personalentwicklung, Stuttgart 2003, S. 31-54.
  • Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.; Lamping, S.: Dynamische Mittelständler gehen eigene Wege, in: Späth, L. (Hrsg.): Top 100 2003, Ausgezeichnete Innovatoren im deutschen Mittelstand, Frankfurt am Main, Wien 2003, S. 172-176.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.; Muschik, C.: IAI-Scorecard of Competence, in: Erpenbeck, J.; von Rosenstiel, L. (Hrsg.): Handbuch Kompetenzmessung, Stuttgart 2003, S. 160-168.
  • Kriegesmann, B.; Thomzik, M.: Noch immer vor dem Durchbruch? Der Facility Management-Markt in Deutschland, in: Facility Management, 9. Jg., 4/2003, S. 23-26.
  • Müller, P.; Schwering, M. G.: Ansatzpunkte zur Bewertung von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus einer innovationsorientierten Perspektive, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): Unternehmensbewertung und Basel II in kleinen und mittleren Unternehmen, Lohmar, Köln 2003, S. 202-213.
  • Kriegesmann, B.: Lernen in Organisationen – oder lernende Organisationen?, in: Personalführung, 36. Jg., 4/2003, S. 18-27.
  • Kottmann, M.: Kompetenzentwicklung ist Ausgangspunkt für Innovationen, in: Brandaktuell, 1/2003, S. 8-9.
  • Thomzik, M.: Kooperation auf gleicher Augenhöhe, in: ZfK, 3/2003, S. 5.
  • Kerka, F.; Thomzik, M.: Der Facility Management-Markt: Aktueller Stand und Entwicklungsperspektiven, in: Erbslöh, F. D; Kriegesmann, B. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Köln 2003, o. S.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Personalentwicklung auf neuen Wegen II (Teil 2), in: PERSONAL, 55. Jg., 1/2003, S. 38-42.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Personalentwicklung auf neuen Wegen I (Teil 1), in: PERSONAL, 54. Jg., 12/2002, S. 40-43.
  • Sauer, J.; Kriegesmann, B.: Innovation: Von der Weiterbildung zur Lernkultur – In memoriam Professor Dr. Erich Staudt, in: QUEM-Bulletin 5/2002, Berlin 2002, S. 1-4.
  • Schwering, M. G.; Schweda, A.; Schroll, M.: Das Management von Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzregelungen – Ein Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen, in: IHK Osnabrück (Hrsg.): IHK-Schriftenreihe Nr. 39, Osnabrück 2002.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.: Kompetenzentwicklung: Neue Aufgaben für die Umsetzung von Innovationen, in: Wagner, K.-R. (Hrsg.): Mitarbeiterbeteiligung – Visionen für eine Gesellschaft von Teilhabern, Festschrift für Michael Lezius zum 60. Geburtstag, Wiesbaden 2002, S. 138-151.
  • Kriegesmann, B.: Der Facility Management-Anbietermarkt im Wandel, in: Kriegesmann, B.; Erbslöh, F. D. (Hrsg.): Facility Management – Praxishandbuch für integriertes Immobilienmanagement, Loseblattsammlung, Köln 2002, o. S.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Zuwanderung kann Versäumnisse der Wirtschaft bei der Aus- und Weiterbildung nicht kompensieren!, in: Franz, O. (Hrsg.): Zuwanderung, Arbeitsmarkt und der deutsche Mittelstand, RKW-Nr. 1445, Eschborn 2002, S. 28-39.
  • Staudt, E.: Innovationspatt – Ein reformfeindliches Establishment verspielt Deutschlands Chancen, in: Bollmann, S. (Hrsg.): Patient Deutschland – Eine Therapie, Stuttgart, München 2002, S. 45-61.
  • Staudt, E.; Schroll, M.: Schwering, M. G.: Betriebliches Stoffstrommanagement: Ein Wegweiser zur schrittweisen Umsetzung, in: Heck, P.; Bemmann U. (Hrsg.): Praxishandbuch Stoffstrommanagement 2002/2003. Strategien – Umsetzung – Anwendung in Unternehmen/Kommunen/Behörden, Köln 2002, S. 199-216.
  • Staudt, E.; Auffermann, S.; Schroll, M.: Zur Umsetzbarkeit einzel- und überbetrieblichen Stoffstrommanagements, in: Heck, P.; Bemmann U. (Hrsg.): Praxishandbuch Stoffstrommanagement 2002/2003. Strategien – Umsetzung – Anwendung in Unternehmen/Kommunen/Behörden, Köln 2002, S. 60-69.
  • Staudt, E.: Veränderung der Arbeitsorganisation: Befreiung von organisatorischen Zwängen durch neue Techniken, in: Rauscher, A. (Hrsg.): Arbeitsgesellschaft im Umbruch – Ursachen, Tendenzen, Konsequenzen, Berlin 2002, S. 127-142.
  • Staudt, E.; Schwering, M. G.: Kompetenzentwicklung als Engpass- und Schlüsselfaktor für Innovationen in KMU der New Economy – dargestellt am Beispiel junger Telekommunikationsunternehmen, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): New Economy in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung 2002, München 2002, S. 221-238.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.; Sieger, C. A.: Der "Faktor Personal" als strategischer Erfolgsfaktor der Unternehmensentwicklung – dargestellt am Beispiel der Biotechnologie, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): New Economy in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung 2002, München 2002, S. 207-220.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.: E-Learning – Ein neuer Mythos?, in: Fahrholz, B.; Gabriel, S.; Müller, P. (Hrsg.): Nach dem Pisa-Schock, Plädoyers für eine Bildungsreform, Hamburg 2002, S. 274-281.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement – neue Wege bei der Umsetzung, in: Knauth, P.; Wollert, A. (Hrsg.): Human Resource Management, 35. Erg.lfg., Neuwied 2002, Gruppe 8, Beitrag 8.30, S. 1-24.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.: Innovationsmanagement – neue Wege bei der Umsetzung, in: Knauth, P.; Wollert, A. (Hrsg.): Human Resource Management, 35. Erg.lfg., Neuwied 2002, Gruppe 8, Beitrag 8.30, S. 1-24.
  • Schroll, M.; Schwering, M. G.: Mit Argus Augen, in: Umwelt-Magazin, Ausgabe April/Mai 2002, S. 52-53.
  • Kriegesmann, B.: Mut zur Partisanenstrategie, in: INSight – Das Best Practice Magazin von TechnoKontakte, 3/2002,Kriegesmann, B.: Den Aufbruch zu Neuem ermöglichen / Enabling a start into new territory, in: stein-publishing (Hrsg.): frank stein – material and ideas for future living, 3/2005, S. 6-10. S. 6-8.
  • Staudt, E.: Erst Technologie plus Kompetenz ergibt Produktivitätsfortschritt, in: tec.News – Das Technologie-Magazin von Harting, 9-I/2002, S. 6-9.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.; Sieger, C. A.: Personalmanagement in Biotech-Unternehme als strategischer Erfolgsfaktor der Unternehmensentwicklung – dargestellt am Beispiel der Biotechnologie, in: Meyer, J.-A. (Hrsg.): New Economy in kleinen und mittleren Unternehmen, Jahrbuch der KMU-Forschung 2002, München 2002, S. 207-220, in: Herstatt, C.; Müller, C. (Hrsg.): Management-Handbuch Biotechnologie: Strategien, Finanzen, Marketing, Recht
  • Kriegesmann, B.: Controlling von Kompetenzentwicklung – Neue Aufgaben für die Personalentwicklung, in: Backhaus, J. (Hrsg.): Aktuelle Handlungsfelder der Personalentwicklung, Stuttgart 2003, S. 31-54.02, S. 229-244.
  • Staudt, E.: QUEM: Aus Fehlern lernen, in: QUEM-Bulletin 1/2002, Berlin 2002, S. 10-11.
  • Staudt, E.: Weiterbildung: Ein Mythos zerbricht. Thesen zu Ursachen der deutschen Innovationsschwäche, in: Genossenschaftsverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Thüringen e. V. (Hrsg.): Genossenschafts-Kurier 1/2002, Frankfurt am Main 2002, S. 10-14.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.; Meier, A. J.: .: Kompetenzverfügbarkeit und innovationsorientierte Regionalentwicklung, in: LIST FORUM für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 27/2001, Heft 4, S. 346-364.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Personalentwicklung auf neuen Wegen II (Teil 2), in: PERSONAL, 55. Jg., 1/2003, S. 38-42. Regionalentwicklung, in: LIST FORUM für Wirtschafts- und Finanzpolitik, Band 27/2001, Heft 4, S. 346-364.
  • Staudt, E.: Innovation Barriers on the Way from the Planned to the Market Economy – Management of Non-Routine Processes (Teil 2), in: Bankgewerbe, 3/2001, S. 19-22 (erschienen in der Ukraine).
  • Staudt, E.: Innovation Barriers on the Way from the Planned to the Market Economy – Management of Non-Routine Processes (Teil 1), in: Bankgewerbe, Staudt, E.: QUEM: Aus Fehlern lernen, in: QUEM-Bulletin 1/2002, Berlin 2002 , S. 10-11.be, 2/2001, S. 26-30 (erschienen in der Ukraine).
  • Kriegesmann, B.; Kerka, F.: Kompetenzentwicklung: Neue Aufgaben für die Gestaltung und Umsetzung von Innovationsprozessen, in: Bellmann, L.; Minssen, H.; Wagner, P. (Hrsg.): Personalwirtschaft und Oganisationskonzepte moderner Betriebe, Beiträge aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (BeitrAB) 252, Nürnberg 2001, S. 133-162.
  • Staudt, E.; Kriegesmann, B.: Kompetenzentwicklung und Innovation, in: QUEM-Bulletin 6/2001, Berlin 2001, S. 1-5.
  • Staudt, E.; Merker, R.; Krause, M.: Entkopplung von Kompetenz- und Branchenentwicklung: Innovationsengpass im Strukturwandel – Das Beispiel der Ingenieure in der liberalisierten Versorgungs-wirtschaft, in: Bellmann, L.; Minssen, H.; Wagner, P. (Hrsg.): Personalwirtschaft und Organisationskonzepte moderner Betriebe, Beiträge aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (BeitrAB) 252, Nürnberg 2001, S. 51-83.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Wachstumsbremse hausgemacht! Fachkräftemangel als Ergebnis einer unausgewogenen Kompetenzentwicklungspolitik, in: Franz, O. (Hrsg.): Der Generationsvertrag – Seine Bedeutung für den deutschen Mittelstand, Eschborn 2001, S. 2 5-33.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Deutschland gehen die Innovatoren aus. Das Aus- und Weiterbildungssystem des 20. Jahrhunderts muss reformiert werden!, in: Rothe, G.: Die Systeme beruflicher Qualifizierung Deutschlands, Österreichs und der Schweiz im Vergleich, Wien et al. 2001, S. 698-704.
  • Staudt, E.; Kerka, F.; Kottmann, M.: Kompetenzverfügbarkeit und Innovationsdynamik, in: Festel, G.; Hassan, A.; Leker, J.; Bamelis, P. (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre für Chemiker, Berlin, Heidelberg 2001, S. 358-371.
  • Staudt, E.; Krause, M.: Betriebliches Innovationsmanagement, in: Festel, G.; Hassan, A.; Leker, J.; Bamelis, P. (Hrsg.): Betriebswirtschaftslehre für Chemiker, Berlin, Heidelberg 2001, S. 174-186.
  • Staudt, E.: Innovation im Konsens ist Nonsens, in: Verband der Wirtschaft Thüringens e.V. (Hrsg.): Profil(e) in Thüringen, 2/2001, S. 12-31.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Deutschland gehen die Innovatoren aus! Ursachen – Zukunftsaussichten – Lösungsansätze, in: Technologiestiftung Schleswig-Holstein (Hrsg.): Existenzgründer aus der Wissenschaft, Technologie-Dialog, 34/2001, S. 5-6.
  • Staudt, E.; Kottmann, M.: Die Expansion der Biotechnologie leidet am Fachkräftemangel, in: BIOforum, 24. Jg., 10/2001, S. 666-686.
  • Schweda, A.; Schwering, M. G.: Orientierung im Regelungsdschungel (Teil II): Das professionelle Management von Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzregelungen, in: Sicherheitsingenieur, 10/2001, S. 34-38.
  • Schweda, A.; Schwering, M. G.: Orientierung im Regelungsdschungel (Teil I): Zum Stand des Umgangs mit Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzregelungen, in: Sicherheitsingenieur, 9/2001, S. 12-15.
  • Staudt, E.; Sieger, C.: Biotech-Industrie: Wachstum – aber wie?, in: life science Technologien, September 2001, S. 8-11.
  • Staudt, E.; Schroll, M.; Auffermann, S.: Stoffstrommanagement zwischen Anspruch und Wirklichkeit, in: UmweltWirtschaftsForum, 9. Jg., 3/2001, S. 56-60.
  • Staudt, E.; Schroll, M.; Schweda, A.: Professionalisierung ist gefragt – Regelungsdickicht fordert kleine und mittelständische Unternehmen, in: GIT Sicherheit + Management, 5/2001, S. 70-72.
  • Staudt, E.; Sieger, C.: Biotech-Industrie: Wachstum – aber wie?, in: life science Technologien, September 2001, S. 8-11

iAi Bochum Institut für angewandte Innovationsforschung e.V. · Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Bernd Kriegesmann
Buscheyplatz 13 · D-44801 Bochum · Tel +49 (0)234 97117-0 · Fax +49 (0)234 97117-20 · E-Mail info@iai-bochum.de

Wissenschaftliche Einrichtung an
der Ruhr-Universität Bochum

Ruhr Universität Bochum