Newsletter

Produkte im iAi-Onlineshop

AP219 - "Big Ideas" erkennen und Flops vermeiden

15,00 €
(inkl. 7 % USt.)
Anzahl

IAI Arbeitspapier Nummer 219

Kerka, F.; Kriegesmann, B.; Schwering, M. G.; Happich, J.:

"Big Ideas" erkennen und Flops vermeiden - Dreistufige Bewertung von Innovationsideen
 

Inhaltsverzeichnis

1 Innovationen entstehen aus Ideen – doch nur wenige Ideen werden zu Innovationen
2 Problemfelder bei der Bewertung von Innovationsideen
3 Wie man „Big Ideas“ erkennt und Flops vermeidet – Rahmen zur Bewertung von Innovationsideen
3.1 Vorselektion von Innovationsideen: Erstes „Sichten und Sieben“ von Innovationsideen
3.2 Vergleichende Bewertung von Innovationsideen: Abschätzung von Erfolgspotenzial und Umsetzungsaufwand
3.3 Wirtschaftlichkeitsrechnung: Die Chancen und Risiken von Investitionen in Innovationen „berechenbarer“ machen
4 Aus Erfahrungen lernen: Fehlermanagement – integraler Bestandteil des Innovationscontrollings
5 Fazit: Die Vermeidung von Fehleinschätzungen und Flops erfordert eine neue Innovationskultur
 

Vorwort

Noch immer stecken viele Unternehmen einen Großteil ihrer Innovationsressourcen in Projekte, die nie zur Marktreife gelangen oder sich bald nach ihrer Einführung als Flop erweisen. Gleichzeitig haben es die echten „Big Ideas“ oft schwer, nicht schon in frühen Entwicklungsstadien im Keim erstickt zu werden. Während Unternehmen vor allem für die Bewertung von Verbesserungsinnovationen vielfach über klare Regelungen verfügen, die zum Teil sogar zu einer bürokratischen Verwaltung von (betrieblichen) Verbesserungsvor-schlägen geführt haben, trifft man bei Sprunginnovationen oftmals auf eine ganz andere Situation. Hier steht der Innovator häufig alleine da. Weil nicht klar ist, wer was bis wann macht, reihen sich bei der Ideenbewertung Zuständigkeitsstreitereien, widersprüchliche Anweisungen und falsche Projektpriorisierungen aneinander. Das Institut für angewandte Innovationsforschung hat vor dem Hintergrund des Handlungsbedarfs in diesem Bereich ein Bewertungssystem entwickelt, das die innovativen Kräfte dabei unterstützt, Fehler bei der Beurteilung der Erfolgsaussichten von Innovationen zu vermeiden und die begrenzten Mittel für Neuerungen auf zukunftsträchtige Vorhaben zu konzentrieren. Rund um einen dreistufig aufgebauten Innovationstest werden praktische Erfahrungen zur Gewinnung erfolgskritischer Informationen sowie zur Gestaltung organisatorischer Rahmenbedingungen und Entscheidungsmechanismen für Innovationen vorgestellt. In die Darstellung fließen die Ergebnisse einer primärstatistischen Erhebung ein, die das IAI im Jahr 2005 durchgeführt hat. Gleichzeitig wurden die Arbeiten in zahlreichen Gesprächen und Workshops mit Innovationsmanagern reflektiert und weiterentwi-ckelt, um die betriebspraktische Tauglichkeit sicherzustellen.
[...]

 

Zurück zur Übersicht >

iAi Bochum Institut für angewandte Innovationsforschung e.V. · Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Bernd Kriegesmann
Buscheyplatz 13 · D-44801 Bochum · Tel +49 (0)234 97117-0 · Fax +49 (0)234 97117-20 · E-Mail info@iai-bochum.de

Wissenschaftliche Einrichtung an
der Ruhr-Universität Bochum

Ruhr Universität Bochum